cambio weitet Angebot in Oldenburg aus (2023)

Letzte Aktualisierung: 21.02.24

Cambio ist in Oldenburg bereits seit vielen Jahren aktiv und weiter auf Wachstumskurs. 2023 wurden weitere E-Autos „eingeflottet“ und im Stadtgebiet sind 4 neue Stationen entstanden.

Cambio Fahrzeug in Oldenburg

Auch die Oldenburger Gesamtzahlen bestätigen den Wachstumstrend der letzten Jahre:

  • Anzahl Kunden: 4300 -> 4900
  • Stationen im Stadtgebiet 32 -> 36
  • Fahrzeugflotte 82 -> 92 Fahrzeuge
Wichtiger als die Elektrifizierung ist die gesamte Wirkung des CarSharings auf Mobilität und Klimaschutz. Erst sollte ein CarSharing-Angebot, wie im Mobilitätsplan 2030 der Stadt beschlossen, in allen Stadtteilen ausgebaut werden. Damit haben mehr Menschen die Alternative zum eigenen Fahrzeug in der direkten Nachbarschaft. Das kann zunächst mit Verbrennern geschehen, denn CarSharer fahren insgesamt mehr Bus, Rad und ÖPNV. Ein CarSharing-Auto ersetzt im Schnitt zehn Privatfahrzeuge, das spart Autoproduktion und Parkfläche. Danach (oder begleitend) können die Herausforderungen Ladeinfrastruktur und Elektrifizierung angegangen werden. <span class="su-quote-cite">Klaus Göckler, Geschäftsführer von cambio Oldenburg</span>

Mehr Informationen zu Carsharing in Oldenburg.

Quelle: Pressemitteilung cambio („cambio CarSharing auch 2023 auf der Überholspur“ vom 16.02.2024)
Foto: Göckler, cambio

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert