Carsharing im Norden

Von allen Norddeutschen Städten ist Hamburg am besten mit Carsharing-Anbietern versorgt. Aber bei Carsharing-Nord.de geht es auch um die kleineren Städte. Hier ist die Nachfrage nach zeitgemäßer Mobilität natürlich genauso hoch.

Carsharing ist mehr als ein Lifestyle, der bei Großstadtbewohner*innen Zuspruch findet.

In vielen Ballungszentren, also dort wo es ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz gibt, leben Menschen, die kein eigenes Auto besitzen. Die Gründe hierfür sind vielfältiger Natur: Man braucht es nur gelegentlich oder es ist schlichtweg zu teuer im Unterhalt.

Seit 2013 beobachten wir Carsharing in Norddeutschland. Unser Team ist für Sie unterwegs und sammelt Erfahrungen mit den Anbietern – egal ob Platzhirsch beim Carsharing in Hamburg oder regionaler Anbieter in Kiel.

Carsharing in Hamburg mit ShareNow
Carsharing in Hamburg mit ShareNow (Foto: ShareNow Pressebereich)

Inzwischen haben sich zwei Carsharing-Modelle durchgesetzt, die sich deutlich von einander unterscheiden. Es gibt das stationäre und das stationslose Carsharing. Beim stationären Service mieten Sie ein Auto an einer Station und bringt es auch zu einer Station zurück. Beim „Free Float Carsharing“ kann das Auto innerhalb eines vom Anbieter festgelegten Bereiches abgestellt werden.

Ist Carsharing sinnvoll?

Beim Carsharing fallen die vom eigenen Auto bekannten Fixkosten weg. Man zahlt weder Steuern noch Versicherung. Logisch, das übernimmt natürlich der Carsharing-Anbieter. Aber auch die anderen anfallenden Kosten, wie Benzin oder eventuelle Reparaturen, bereiten kein Kopfzerbrechen mehr – denn auch diese sind bereits im Preis enthalten.

Beim Carsharing zahlen Sie nur, wenn das Auto wirklich genutzt wird. Allerdings gibt es hier auch Ausnahmen, zum Beispiel beim Carsharing in Kiel. Hier stellen einzelne Anbieter ihren Kund*innen einen Monatsbeitrag in Rechnung. (Dafür bietet der Anbieter StattAuto aber auch ein gut ausgebautes Stationsnetz.)

Welche Anbieter gibt es?

Neben einigen regionalen Anbietern (zB. Autohäuser) gibt es einige atblierte Anbieter, die in Norddeutschland ihren Carsharing-Service anbieten.

Stationsbasiert:

Stationslos (free-floating):

Für wen lohnt sich das?

Carsharing lohnt sich für Menschen, die mobil sein möchten – aber auf die anfallenden Fixkosten verzichten wollen. Verschiedene Studien gehen auf die ökonomischen und ökologischen Vorteile ein. Doch was zählt, ist in erster Linie doch der eigene Geldbeutel.

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Print-Ausgabe im Oktober 2012 errechnet, dass sich mit Carsharing eine Menge Geld sparen lässt. Gründe hierfür sind laut den Tester*innen, dass die meisten Anbieter keinen Monatsbeitrag fordern und die einmal zu einrichtende Anmeldegebühr nicht sehr hoch ist.

Fährt man über das Jahr verteilt nur wenige tausend Kilometer, kann man durch den Umstieg vom allein-genutzten Auto auf Carsharing mehrere hundert Euro pro Jahr sparen.


Carsharing in Hamburg

In Hamburg ist die Anzahl der Carsharing-Anbieter vergleichsweise hoch. Hier findet man neben dem obligatorischen Flinkster einige andere Anbieter, die „klassisches“ stationssgebundenes Carsharing und Free-Floating anbieten.

WeShare & ShareNow in Hamburg
WeShare & ShareNow in Hamburg (Foto: Carsharing-Nord.de CC BY-SA 4.0)

Für die Einwohner*innen von Hamburg bedeutet das große Auswahl im Hinblick auf die Fahrzeugtypen und die Abrechnungsmodelle.

Miles rechnet per Kilometer, statt nach Minuten ab. Neue Anbieter wie WeShare bieten in Hamburg zudem 100 % Elektrofahrzeuge an.

Hier finden Sie alle Carsharing-Anbieter in Hamburg.

Carsharing in Bremen

In Bremen ist seit vielen Jahren Cambio aktiv. Der Anbieter hat hier ein dichtes stationsbasiertes Netz etabliert. Neu ist der Cambio-Ableger Smumo, der Free-Float-Carsharing in Bremen ermöglicht.

Mehr Informationen zu Carsharing in Bremen.

Carsharing in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es einige Städte, in denen sich Carsharing-Dienste etabliert haben.

Während in Metropol-Regionen wie Bremen oder Hamburg viele verschiedene Dienste um die Gunst der Kund*innen buhlen, ist die Auswahl bei den Carsharing-Diensten in den niedersächsischen Städten wie Braunschweig, Hildesheim oder Oldenburg vergleichsweise gering.

Gut schaut es allerdings in Hannover aus. Hier gibt es insgesamt drei Anbieter, die ihren Service den Autofahrern der Region anbieten. Im Großraum Hannover ist zum Beispiel der Anbieter Stadtmobil stark vertreten. Das Filialnetz ist stark ausgebaut und auch der Service kann überzeugen. Somit sind auch Fahrten von Hannover nach Celle oder Braunschweig mit anschließender Rückgabe des Fahrzeugs in dieser Stadt kein Problem.

Mehr Informationen zu Carsharing in Hannover finden Sie hier.

Stark vertreten ist der Carsharing-Service der Deutschen Bahn AG (Flinkster), der in fast jeder Stadt mit einem Bahnhof anzutreffen ist.

Stadt Anbieter
Braunschweig Flinkster, Greenwheels, Sheepersharing
Celle Ford Carsharing
Delmenhorst Flinkster
Hildesheim Stadtmobil, Flinkster
Hannover Flinkster, Stadtmobil, Greenwheels, DriversNext
Lüneburg Cambio
Oldenburg Flinkster, Cambio, Ford Carsharing
Osnabrück Stadtteilauto, flow>k
Rotenburg (Wümme) Stadtwerke Rotenburg
Vechta Flinkster

Carsharing in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein ist Carsharing kein großes Thema. Das Flächenland hat nur wenige Städte mit hoher Dichte und auch in der Landeshauptstadt gibt es lediglich drei Anbieter. (Streng genommen nur zwei Anbieter, denn CAR.LOS ist der Free-Float-Service von StattAuto.)

Obwohl die Nähe zu Hamburg gegeben ist, wo sich eine Vielzahl von Anbietern tummelt, verpassen Städte wie Lübeck oder Kiel beim Carsharing den Anschluss.

Stadt Anbieter
Kiel Flinkster, StattAuto, CAR.LOS
Lübeck Flinkster, StattAuto, Cambio

Carsharing in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern wird Carsharing in verschiedenen Städten angeboten. Leider ist die Auswahl in diesem Bereich nicht sehr vielfältig. Man findet neben großen Anbietern wie Flinkster und Greenwheels auch regionale Anbieter.

Möchte man nicht auf private Carsharing-Angebote zurückgreifen, führt in der Regel kein Weg an Flinkster vorbei. Der Service bei Flinkster ist gut, allerdings ist das Filialnetz sehr dünn.

Im Vergleich zu anderen Städten haben Schwerin und Neubrandenburg beim Carsharing-Angebot noch deutlichen Nachholbedarf.

Lange gab es keine Hoffnung für Carsharing in Greifswald. Mittlerweile steht in der Universitätsstadt ein Carsharing-Dienst zur Verfügung, der es hinsichtlich des Angebotumfangs nicht mit anderen Städten aufnehmen kann.

Stadt Anbieter
Neubrandenburg Flinkster, Drive-CarSharing
Schwerin Flinkster, gtk mobil
Stralsund Flinkster, YourCar
Rostock Flinkster, Greenwheels, YourCar
Greifswald Drive-CarSharing

News zu Carsharing