Carsharing in Hildesheim

Letzte Aktualisierung: 21.06.22

Carsharing in HildesheimIn Hildesheim bieten gegenwärtig drei Anbieter ihren Service an. Für Jedermann zugänglich ist der im Großraum Hannover bekannte Carsharing-Dienst Stadtmobil. Zudem unterhält Flinkster eine Station am Hauptbahnhof.

Ein anderes Projekt ist nicht öffentlich zugänglich und findet in Kooperation mit einem regionalen Energieversorger (EVI) statt.

Stadtmobil in Hildesheim

Stadtmobil ist seit 20 Jahren im Raum Hannover aktiv. Hervorgegangen aus dem Gründungsverein, der seit 1992 besteht, firmiert Stadtmobil seit 2005 als Unternehmen und bietet klassisches stationsgebundes Carsharing an. Ziel ist es durch gemeinsames Nutzen („sharen“) von Autos die Umwelt zu schützen. 2012 kamen die Stadtflitzer hinzu, die jedoch nur im Stadtgebiet von Hannover wieder abgestellt werden können.

Im Raum Hannover gibt es gegenwärtig 140 Fahrzeuge, Tendenz steigend. Hier ist vom Kleinfahrzeug (zum Beispiel Peugeot 107) bis zum Minivan alles dabei.

Mehr Informationen zum Fuhrpark von Stadtmobil finden Sie hier.

Insgesamt gibt es in Hildesheim 7 Stationen an denen man die Fahrzeuge von Stadtmobil ausleihen kann. Das Kundencenter von Stadtmobil befindet sich in der Schuhstraße 40. Hier finden Sie eine übersichtliche Darstellung der Stadtmobil-Stationen in Hildesheim.

Die Zahl der Stadtmobil-Nutzer*innen ist in Hildesheim auf ca. 420 gestiegen. Gleichzeitig sind die Wachstumsaussichten begrenzt, wie in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung zu lesen war („Stadtmobil wächst in Hildesheim“, nicht online, 21.06.2022).

Angebot für SVHI-Kund*innen

Alle SVI-Abonnent*innen erhalten eine 20-Euro-Fahrtgutschrift, wenn sie einen regulären Stadtmobil-Nutzungsvertrag abschließen. Die Anmeldung kann im Kundencenter der SVHI in der Schuhstraße 40 in Hildesheim durchgeführt werden.

Lohnt sich Carsharing in Hildesheim?

Durch die Anbindung an Hannover, wo Stadtmobil sehr präsent ist, profitieren auch Carsharing-Nutzer*innen in Hildesheim. Das Angebot ist jedoch begrenzt und das Wachstum aufgrund fehlender öffentlicher Parkflächen begrenzt. Die regionalen Kooperationen funktionieren jedoch sehr gut, wie das Beispiel von der Zusammenarbeit von Stadtmobil und dem Studentenwohnheim in Hildesheim zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.