Neuer Interessenverband: Plattform Shared Mobility

Letzte Aktualisierung: 30.04.21

In Großstädten sind Carsharing-Angebote seit einigen Jahren präsent. Relativ neu sind die vielen Elektroroller, die in großer Anzahl in den Innenstädten anzutreffen sind. Der Bundesverband CarSharing hat kürzlich Zahlen veröffentlicht aus denen hervorgeht, dass die Carsharing-Nutzung in Deutschland weiter zunimmt.

Die Anbieter von Free-Float-Carsharing sind in 15 Städten vertreten und stellen den Nutzer*innen circa 14200 Fahrzeuge zur Verfügung. Im Januar 2021 haben verschiedene Unternehmen aus dem Free-Float-Bereich einen Interessenverband gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern der „Plattform Shared Mobility (PSM)“ gehören neben den Carsharing-Diensten Miles, Share Now und WeShare auch die Scooter-Dienste Bird, Dott, Lime, Tier, Spin und Voi.

Miles, Share Now und WeShare bieten ihren Carsharing-Service unter anderem in Hamburg an.

Kritik an Free-Float-Modellen

Die Akzeptanz von stationslosem Carsharing bei den Nutzer*innen ist groß. Schnell und einfach lassen sich Fahrzeuge finden und nutzen. Bei Anwohner*innen und Besucher*innen der Innenstädte ist die Akzeptanz hingegen nicht ganz so hoch.

Die größten Kritikpunkte: Häufig würden die Fahrzeuge im Halteverbot stehen, vermietete Parkplätze blockieren oder die Fußwege versperren. Letzteres bezieht sich insbesondere auf die E-Roller.

WeShare & ShareNow in Hamburg
Gründungsmitglieder bei PSM: WeShare & ShareNow (Foto: Carsharing-Nord.de CC BY-SA 4.0)

Die PSM tritt unter dem Slogan „Geteilte Mobilität – Gebündelte Kräfte“ an. Man darf gespannt sein, wie die Unternehmen den Markt für Shared Mobility weiter gestalten wollen. Insbesondere den Scootern wird kein nennenswerter und nachhaltiger Beitrag zur Mobilitätswende nachgesagt.

Mit Share Now ist in jedem Fall eines der erfahrensten Carsharing-Unternehmen mit an Board. In Hamburg betreibt Share Now zusammen mit dem HVV das Projekt Switchh, wodurch die Nutzung von privaten PKWs verringert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.